1. Bundesliga erfolgreich beim 3. Rennen in Nürnberg

von Constanze Eick (Triathlon)

Alex Schmitt // Foto: Wachendorff

Gleich zwei 1. Bundesliga-Debütant*innen (Marike und Alex) konnten am Sonntag beim Rennen in Nürnberg zu super Team-Ergebnissen verhelfen! Nach Berlin und Potsdam war dies der dritte und vorletzte Wettkampf der 1. Bitburger 0,0 Triathlon-Bundesliga.

Bei den Damen gingen Hannah Stegmaier, Anika Weißkirchen, Lea Wevelsiep und Marike Schneehagen an den Start.
Nach anfänglichen sehr schwierigen Schwimmmetern, aufgrund von sehr flachem Wasser, kam Lea als starke 11. aus dem Wasser, Hannah, Marike und Anika folgten als 35., 38. und 41. Lea hatte damit eine super Ausgangsposition in der zweiten Radgruppe. Hannah saß in der dritten kleineren Gruppe und Anika konnte in die Gruppe von Marike auffahren, sodass sie zusammen vom Rad in die Laufschuhe wechseln konnten. Nach einem sehr schönen und weitestgehend flachen Laufkurs landete Lea auf einem tollen 15. Platz. Hannah kam als 24. ins Ziel, Marike und Anika als 32. und 36., was am Ende einen starken 6. Platz als Team bedeutete.

Bei den Herren starteten Simon Nolte, Gianluca Weßling, Neilan Kempmann, Nick Emde und Alex Schmitt.
Das Schwimmen war mit einigen Prügeleien sehr hart. Hier kam der in Nürnberg trainierende Neilan bei seinem Heimrennen als erster der fünf Bonner aus dem Wasser, verpasste aber leider sehr knapp die 2. Radgruppe, welche später sogar auf die 1. Gruppe auffuhr. Somit waren Neilan, Gianluca und Nick in der dritten, später 2. Radgruppe zu finden. Alex und Simon eine Gruppe dahinter. Auf der Laufstrecke waren die fünf nah beieinander unterwegs und kamen schließlich in folgender Reihenfolge ins Ziel: 31. Platz für Nick, Platz 48 und 49 für Neilan und Gianluca, Platz 51 für Simon und 53. wurde Alex. Durch die geschlossene Teamleistung konnte sich das Team Platz 10 in der Teamwertung sichern, was bisher das beste Ergebnis der Saison ist.

Erschöpft, aber glücklich sind wir nun zurück in Bonn, wo wir uns auf das letzte Rennen der 1. Bundesliga in Saarbrücken vorbereiten werden.

Zurück