News

SSF Athlet Florian Bauer nahm an der Ironman Weltmeisterschaft teil

"Es war wieder ein perfekter Tag"

von Carsten Herboth (Triathlon)

Florian Bauer vor dem Wettkampf. (Foto: Bauer)
Florian Bauer vor dem Wettkampf. (Foto: Bauer)

Auch in diesem Jahr waren die SSF Bonn bei der Ironman Weltmeisterschaften auf Hawaii vertreten, denn Florian Bauer konnte sich schon im letzten Jahr beim Ironman Barcelona bei seinem zweiten Langdistanztriathlon für das legendäre Rennen im Pazifik qualifizieren. Nach einem langen Jahr des harten Trainings und vieler Entbehrungen ging Florian am vergangenen Samstag mit hunderten hoch motivierten und austrainierten Triathleten in Kailua Kona an den Start. Nach 9:35:03 Stunden überquerte er als 209. die Ziellinie.

Weiterlesen

Sonntag - 11 Uhr - Rheinaue Bonn - strahlender Sonnenschein.

ZeroHungerRun

von Carsten Herboth (Triathlon)

Siegerpotest des Damenfeldes über 5km (Foto: Volker Dehenn)
Siegerpotest des Damenfeldes über 5km (Foto: Volker Dehenn)

Der Startschuss zum 1. Zero-Hunger-Run der Welthungerhilfe in Bonn fällt. 602 Läufer laufen auf der 5 km langen Strecke durch die Rheinaue. Mit dabei sind auch 15 Athleten der Jugendabteilung. Schon beim Warten fallen sie durch die einheitliche Teamkleidung  auf. Später bei der Siegerehrung ist auch viel SSF-Triathlon-Blau zu sehen.

Weiterlesen

von Constanze Eick und Isabella Pithan

Saison 2016 der Regionalliga-Damen

von Christophe Macht (Triathlon)

Isabella Pithan, Vivian Schlegel, Constanze Eick, Lara Belke, Franziska Klaren und Gitte Weber.
Isabella Pithan, Vivian Schlegel, Constanze Eick, Lara Belke, Franziska Klaren und Gitte Weber.

In dieser Saison traten in der Regionalliga der Damen 26 Mannschaften bei fünf Wettkämpfen (Harsewinkel, Mönchengladbach, Altena, Rheine, Ratingen) an.

Im Juni hieß es auf in den Norden nach Harsewinkel. Isa, Vivi und Conny gingen für den SSF Bonn III auf der Sprintdistanz an den Start und konnten den 5. Platz erreichen. Zwei Wochen später wurde in der gleichen Besetzung der 6. Gesamtplatz in Mönchengladbach erreicht.

In Altena ging es dann auf die erste Olympische Distanz der Liga. Durch Verletzungen, Krankheit und Abwesenheit des Teams konnten leider nur Lara und Franzi an den Start gehen, sie meisterten ihre Aufgabe jedoch sehr gut. Trotz einer fehlenden Starterin und Magenkrämpfen einer Athletin auf der Laufstrecke erreichten die beiden den 18. Platz und ließen somit noch einige Mannschaften hinter sich.

In Rheine kämpften Vivi, Conny und Lara um eine gute Platzierung auf der Sprintstrecke. Das Team verpasste auf Grund einer Zeitstrafe knapp das Podest und fuhr als 4.Gesamtsieger nach Hause.

Beim letzten Start im September in Ratingen, eine Olympische Distanz, traten leider wieder Besetzungsprobleme auf: Es starteten nur Gitte und Lara. Sie holten sich jedoch den 10. Gesamtplatz zu zweit!

Das Team SSF Bonn III erzielte in der Saison 2016 den 10. Gesamtplatz.

Das Team trifft sich zur Saisonabschlussfeier (Termin wird noch bekannt gegeben) um auf die Saison 2016 anzustoßen und die Ziele für 2017 festzustecken. Diese könnten heißen: NRW-Liga, wir kommen oder eine Platzierung unter den Top 10 …aber lassen wir uns überraschen…

von Constanze Eick

Regionalliga Damen: Vorletzter Start in Rheine erfolgreich

von Christophe Macht (Triathlon)

Vivian Schlegel, Constanze Eick, Lara Belke (v.l.n.r.) - Foto: Tom Schlegel
Vivian Schlegel, Constanze Eick, Lara Belke (v.l.n.r.) - Foto: Tom Schlegel

Mit dem Team-Bus ging es am 14.08.2016 für Vivian Schlegel, Lara Belke und Constanze Eick zum vorletzten Wettkampf der Saison 2016 nach Rheine. Wieder einmal stand eine Sprintdistanz bei guten Wetterbedingungen an. Zwar war die Laufstrecke durch die vielen verschiedenen Untergründe nicht ganz einfach. Jedoch mit drei super Zeiten und sehr zufrieden konnte sich das Team vom SSF Bonn III auf den 4. Platz kämpfen. Die ersten drei Plätze gingen an den DLC Aachen III, den TSVE 1890 Bielefeld I und den Kölner Triathlon Team 01 III.

Christophe Macht

SSF Herren verteidigen Tabellenspitze

Riesen Erfolg in der NRW-Liga

von Carsten Herboth (Triathlon)

Alex Schmitt, Nick Emde, Simon Nolte und Felix Reifenberg (v.l.n.r.) vor dem Start in Krefeld.
Alex Schmitt, Nick Emde, Simon Nolte und Felix Reifenberg (v.l.n.r.) vor dem Start in Krefeld.

Beim fünften und letzten Wettkampf der NRWTV NRW-Liga 2016 am Sonntag, den 28. August konnten die Herren der SSF Bonn Triathlon einen riesen Erfolg feiern, denn in Krefeld konnten sie den ersten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen und die Liga gewinnen.

Nach einem sehr guten Schwimmen lagen Alex Schmitt, Nick Emde, Felix Reifenberg und Simon Nolte klar in Führung. Auf dem Rad konnten die Teams aus Buschütten und Bocholt aufschließen, sodass die drei MAnnschaften gemeinsam in die Wechselzone fuhren. Bereits nach dem Wechsel deutete sich ein Zweikampf zwischen dem EJOT-Team aus Buschütten und unseren Herren an. Dieses konnten die Buschüttener auf der zweiten Laufrunde zwar für sich entscheiden, doch die vier Bonner freuten sich am Ende über einen zweiten Platz im Team-Sprint. Carsten herboth

Damen erreichen Platz 9, Herren auf Platz 16

1. Bundesliga Tübingen

von Carsten Herboth (Triathlon)

Eva Skaza verlässt als Dritte das Wasser. (Foto: Robin van de Loo)
Eva Skaza verlässt als Dritte das Wasser. (Foto: Robin van de Loo)

Mit dem Wettkampf in Tübingen wurde die Saison 2016 der 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga beendet.

Bei den Damen zeigte einmal mehr Eva Skaza eine sehr starke Leistung und wurde in einem Feld mit einigen Olympia-Startern 7. . Stephanie Mühl wurde 37., Meggie Schneider  39. und Lena Kämmerer kam auf Platz 42 ins Ziel. Daraus resultierte ein 9. Platz im Tagesresultat und Platz 10 in der Abschlusstabelle.

Die Herren zeigten einmal mehr eine geschlossene Mannschaftsleistung, kamen damit jedoch nicht über den 16. Platz im Tagesergebnis hinaus und wurden in der Abschlusstabelle 15. . Luis Hesemann wurde 53., Oliver Gorges 55., Nils Dehne 56., Alex Schmitz 64. und Felix Reifenberg 70. Robin van de Loo

10 Bonner Athleten in Nürnberg am Start

DM Triathlon der Jugend

von Carsten Herboth (Triathlon)

Die erfolgreichen Athletinnen mit Trainer (v.l.n.r.: Emily Berlin, Maurice Mülder, Hannah Stegmaier und Jara Brandenberg)
Die erfolgreichen Athletinnen mit Trainer (v.l.n.r.: Emily Berlin, Maurice Mülder, Hannah Stegmaier und Jara Brandenberg)

Am gestrigen Samstag fanden sich die besten Jugendathleten in Nürnberg ein um die diesjährige Jugend DM auszutragen. Wir als SSF Bonn waren wie im Vorjahr mit einem Aufgebot von 10 Athleten vertreten.

In der weiblichen Jugend B belegten Hannah Stegmaier Platz 6, Emily Berlin Platz 9 and Luca Sülzen wurde 40. Mit diesem Ergebnis sicherten sich Hannah und Emily die deutsche Mannschaftsmeisterschaft mit dem Team des NRWTVs. Ausserdem konnte sich Hannah in der Gesamtwertung des Deutschland Cups den 5. Platz sichern!

Weiterlesen

von Constanze Eick

Regionalliga Damen: Zweiter Start in Mönchengladbach

von Christophe Macht (Triathlon)

Isabella Pithan, Constanze Eick, Vivian Suderow (v.l.n.r.) Foto: Silvio Suderow

Zwei Wochen nach dem tollen Start in Harsewinkel durfte das Team vom SSF Bonn III wieder an den Start gehen. Am 18.06.2016 in Mönchengladbach galt es für Isabella Pithan, Vivian Suderow und Constanze Eick zuerst in einem mobilen 25m Becken auf dem Marktplatz die 500m zu bezwingen, gefolgt von 5 Radrunden und 4 Laufrunden. Die Damenmannschaft belegte mit super Ergebnissen einen 6. Platz in der Teamwertung. Die schnellsten waren heute der Kölner Triathlon Team 01 III, DSC 98 Düsseldorf und das Team TG Witten IV.

Eindrücke von den ersten beiden Bundesliga Rennen

Athleten berichten: Teil 1

von Carsten Herboth (Triathlon)

Das Startaufgebot in Ingolstadt: Luis Hesemann, Oliver Georges, Felix Reifenberg, Alex Schmitz und Caspar Halberstadt (v.ln.r.)
Das Startaufgebot in Ingolstadt: Luis Hesemann, Oliver Georges, Felix Reifenberg, Alex Schmitz und Caspar Halberstadt (v.ln.r.)

Beim ersten 1.Triathlon Bundesliga Start der Herren in der Geschichte des SSF Bonn waren die Anspannung und Nervosität im Team zu spüren. Trotz reichlicher Wettkampferfahrung einiger Athleten auf nationaler und internationaler Ebene, war das Bundeligadebüt doch eine andere Hausnummer. Grund dafür war die aufgeladene Stimmung rund um den Wettkampf, die akribische Vorbereitung und nicht zuletzt das hochkarätige Starterfeld mit Olympiateilnehmern wie Steffen Justus und Sven Riederer. Bereits beim Einchecken in die Wechselzone wurde erstmals Augenkontakt mit Athleten aufgenommen, die den Bonnern nur aus dem Fernsehen bekannt waren. Relativ kalt lies dies den Ältesten im Team Nils Dehne, der, obwohl er die wenigste Triathlon-Wettkampferfahrung im Team hatte, vergeblich versuchte die Jungspunde zu beruhigen.

Weiterlesen

Regionalliga Damen: Auftakt in Harsewinkel geglückt

von Christophe Macht (Triathlon)

Für die Damenmannschaft starteten Isabella Pithan, Vivian Suderow und Constanze Eick (v.l.n.r.) (Foto: Tom Schlegel)

Am 5. Juni lachte die Sonne über den Strecken vom Pflüger TRISPEED Triathlon in Harsewinkel und bereitete gute Bedingungen für die Regionalliga der Damen. Es galt sich auf der Sprintdistanz zu beweisen. Das Team vom SSF Bonn III belegte dabei den 5. Platz. Die schnellsten Zeiten legten die Damen des KTT hin, gefolgt vom TRC Essen 84, dem PSV Bonn und den Damen vom Triathlon Team TG Witten.

Viele SSF-Triathleten in Hückeswagen und Montabaur

von Carsten Herboth (Triathlon)

Die Schüler-A-Starterinnen in Montabaur: v.l.n.r. Marike, Anna, Leonie und Amelie. (Foto: Angelika Santilli)
Die Schüler-A-Starterinnen in Montabaur: v.l.n.r. Marike, Anna, Leonie und Amelie. (Foto: Angelika Santilli)

Am vergangenen Wochenende fanden gleich zwei Veranstaltungen im Rahmen des Rhela-Cups statt.

In Hückeswagen traten am Samstag (21.5.) 15 unserer jüngeren TriKids an.
Viele waren das erste Mal dabei und waren mit vollen Eifer und Spaß bei der Sache.
Jasper hat trotz Sturzes mit dem Fahrrad seinen Wettkampf beendet und Nico hat seine schwache Schwimmleistung durch die beiden anderen Disziplinen auffangen können und konnte doch noch den 3.Platz erringen.
Frederike Macht – unsere jüngste Starterin - erreichte beim Duathlon den Schülerinnen D einen 1. Platz und nahm einen großen Pokal in Empfang. Hannah Weisheit (auch zum ersten Mal dabei) wurde 2. in der AK Schüler A. Weiterhin konnten wir uns über drei 3. Plätze freuen mit Elisabeth, Nico und Jan Luca.
Besonders schön und bezeichnend für den Mannschaftgeist der TriKids war es, dass Kinder direkt aus Bonn angefahren sind, nur um unsere Tri-Kids anzufeuern.
Wir sind mit diesem Wettkampf und den Ergebnissen voll zufrieden.

Weiterlesen

Gerry Steinberg qualifiziert sich für den Ironman auf Hawaii 2016

Über Australien nach Hawaii

von Carsten Herboth (Triathlon)

Gerry Steinberg kämpft auf Lanzarote gegen den Wind. (Foto: Steffi Steinberg)
Gerry Steinberg kämpft auf Lanzarote gegen den Wind. (Foto: Steffi Steinberg)

Nach 2010 gelingt es dem Triathleten Gerry Steinberg sich zum zweiten Mal  für beide Ironman Weltmeisterschaften in einem Jahr zu qualifizieren. Die Quali für die 70.3 (Halbdistanz) WM sicherte sich der SSF Athlet bereits letztes Jahr in Texas, letztes Wochenende löst er auf der kanarischen Vulkaninsel Lanzarote das Ticket für Hawaii.

Weiterlesen

SSF Bonn TEAM artegic erfolgreich in Gütersloh

Generalprobe geglückt

von Carsten Herboth (Triathlon)

Michael Schubert und Alex Schmitz laufen der Konkurrenz davon. (Foto: Hillard Remmers)
Michael Schubert und Alex Schmitz laufen der Konkurrenz davon. (Foto: Hillard Remmers)

 Zwei Wochen vor dem Start der 1.Triathlon-Bundesliga siegte die Herrenmannschaft der SSF Bonn beim ersten Rennen der NRW-Liga. Auch die SSF-Damenmannschaft stellte mit Platz 3 in der 2.Bundesliga ihre gute Form unter Beweis, knapp geschlagen vom Stadtwerke-Team-Witten und der rheinländischen Konkurrenz vom Kölner Triathlon Team.
Trainer Christoph Grosskopf nutzte den Liga-Einstand um mit schlagkräftigen Mannschaften nach Gütersloh zu reisen und letzte Entscheidungen für die Besetzung des Bundesligakaders für das erste Rennen der 1. Bundesliga am 04. Juni im Kraichgau zu treffen.
Im Bonner Herrenteam erreichten Luis Hesemann (Platz 3), Alex Schmitz (Platz 6), Michael Schuberth (Platz 8) und Nachwuchstriathlet Mattia Wessling (Platz 5) allesamt Top-10 Platzierungen.
Die Damen erreichten im Mannschaftssprint in der 2.Bundesliga als erste Mannschaft mit allen vier Athletinnen das Ziel (drei von vier Athletinnen werden gewertet). „Wir sind dieses Jahr breiter aufgestellt als im vergangenen Jahr“, freute sich Trainer Christoph Grosskopf über den gemeinsamen Zieleinlauf von Jara Brandenberg, Meggie Schneider, Fanni Mühl und Lea Wevelsiep.
Carsten Herboth

Breitensport-Wochenende in Limburg

Sonne auf dem Rücken der Triathleten

von Carsten Herboth (Triathlon)

Vor der Abfahrt versammelten sich alle Teilnehmer noch zu einem Gruppenbild. (Foto: Stefan Mattheus)
Vor der Abfahrt versammelten sich alle Teilnehmer noch zu einem Gruppenbild. (Foto: Stefan Mattheus)

Die Höhenmeter verlangten am Breitensport-Wochenende vom 7-8. Mai 2016 dem einen oder anderen Triathleten der SSF Bonn tatsächlich mehr Kraft ab und ließen den Puls über längere Zeit höher steigen. Am ersten Tag der von Dirk und Ralf organisierten Tour ging es für die sportlichen Radfahrer über das Siebengebirge durch den Westerwald zum Landkreis Altenkirchen. Die erste Verpflegungs-Station war in Mehren, wo die Triathleten nach geschafften 32,7 Kilometern ihre verdiente Pause mitten in einer malerischen Kulisse von einer romanischen Kirche, wunderschönen Fachwerkhäusern und einem naturbelassenen Maar genießen durften.

Weiterlesen

Bonner Bundesliga-Triathletinnen mit Medaillen bei Duathlon-DM

Rebecca Fondermann dritte im Elitefeld

von Carsten Herboth (Triathlon)

Rebecca Fondermann mit Platz 3 im Elitefeld (Foto: Marco Schwanke)
Rebecca Fondermann mit Platz 3 im Elitefeld (Foto: Marco Schwanke)

Bei den Deutschen Duathlon Meisterschaften in nordrhein-westfälischen Alsdorf konnte sich Rebecca Fondermann im Elitefeld der Frauen Platz 3 sichern. Der Duathlon beinhaltet mit Radfahren und Laufen die zwei Lieblingsdisziplinen der Triathletin der Bundesligamannschaft der SSF Bonn. Über die Distanzen 10 Kilometer Laufen, 40 Km Radfahren und einem anschließenden 5 km Lauf kämpft sie sich in die Spitze der schnellsten Duathletinnen Deutschlands, obwohl sie gewöhnlich auf noch längeren Triathlonstrecken zuhause ist. Erst Anfang Mai erreichte die Ironman WM-Teilnehmerin als schnellste Amateurin beim Ironman 70.3 in Pays D`Aix, Frankreich das Ziel.

Weiterlesen