Viele SSF-Triathleten in Hückeswagen und Montabaur

von Carsten Herboth (Triathlon)

Die Schüler-A-Starterinnen in Montabaur: v.l.n.r. Marike, Anna, Leonie und Amelie. (Foto: Angelika Santilli)
Die Schüler-A-Starterinnen in Montabaur: v.l.n.r. Marike, Anna, Leonie und Amelie. (Foto: Angelika Santilli)

In Hückeswagen traten am Samstag (21.5.) 15 unserer jüngeren TriKids an.
Viele waren das erste Mal dabei und waren mit vollen Eifer und Spaß bei der Sache.
Jasper hat trotz Sturzes mit dem Fahrrad seinen Wettkampf beendet und Nico hat seine Schwimmleistung durch die beiden anderen Disziplinen auffangen können und konnte doch noch den 3.Platz erringen.
Frederike Macht – unsere jüngste Starterin - erreichte beim Duathlon den Schülerinnen D einen 1. Platz und nahm einen großen Pokal in Empfang. Hannah Weisheit (auch zum ersten Mal dabei) wurde 2. in der AK Schüler A. Weiterhin konnten wir uns über drei 3. Plätze freuen mit Elisabeth, Nico und Jan Luca.
Besonders schön und bezeichnend für den Mannschaftgeist der TriKids war es, dass Kinder direkt aus Bonn angefahren sind, nur um unsere Tri-Kids anzufeuern.
Wir sind mit diesem Wettkampf und den Ergebnissen voll zufrieden.

Am Sonntag (22.5.) fand dann in Montabaur der Schülertriathlon statt, an dem 25 SSF-Kinder und Jugendliche teilnahmen  

Gianluca, Marike und Lena (Hözschold) erreichten in ihren AKs jeweils einen deutlichen 1. Platz. Anna Brandenberg und Hannah Stegmaier erreichten jeweils den 2. Platz in ihrer AK. Jette Klein erreichte durch eine starke Leistung den 3. Platz.
Trotz starker Konkurrenz (Leistungszentrum Saarbrücken) haben alle Kinder ihr Bestes gegeben.
Leonie und Jonathan haben ihren ersten Triathlon hervorragend gemeistert.
Die Eltern der Kinder haben unsere Triathleten durch Anfeuerung toll unterstützt.
Wir können mit den Ergebnissen unserer Kinder sehr zufrieden sein.

Die SSF Bonn-Abteilung Triathlon wurde durch unsere Kinder in beiden Wettkämpfen hervorragend vertreten.
Mittlerweile sind wir bei vielen Wettkämpfen im RhelaCup vertreten
Einen großen Dank an die Trainer und Assistenten, die diese schönen Ergebnisse ermöglichen. Rudi Meier und Kirsten Schneehagen

Zurück