Mit 12 Athleten teilnehmerstärkster Verein

SSF-Triathlon-Jugend bei den deutschen Meisterschaften in Grimma erfolgreich

von Christophe Macht (Triathlon)

Mit 12 Athleten teilnehmerstärkster Verein

Triathleten der SSF-Jugend bei den deutschen Meisterschaften in Grimma erfolgreich
Mit 12 Athleten teilnehmerstärkster Verein (Foto privat)

Eine Mannschaftsmeisterin, zwei Mannschaftsvizemeister, mehrere top10-Platzierungen sowie weitere Plätze im Mittelfeld sind das Ergebnis der SSF Triathlon Teilnehmer bei den Wettkämpfen in Grimma.

Mit 11 Athleten der Jugend und Junioren fuhren die beiden Trainer Maurice und Moritz am Donnerstag Richtung Leipzig. Tizian reiste mit dem NRW-Kader an.

Am Freitag erfolgte vor Ort die Streckenbesichtigung, insbesondere die Radstrecke hatte neben deutlichen Steigungen auch viele Richtungswechsel zu bieten. Der Nachmittag wurde dann im Freibad zugebracht, bevor das große Spektakel am Abend mit dem Vorstellen der Teams aus den Bundesländern und der obligatorischen Pastaparty begann.

Am Samstag um 15:00 Uhr war es dann soweit: die Jugend B-Mädchen durften bei strahlend blauem Himmel in der 22°C warmen Mulde den Wettbewerb beginnen, die männlichen Junioren beschlossen ihn um 18:00 Uhr. Dazwischen jede Menge Adrenalin und Siegeswille bei den Athleten, die durch die Teamkollegen und mitgereisten Fans zu Höchstleistungen angespornt wurden.

Für die SSF Bonn Triathleten gab es folgende Einzelergebnisse:

  • Weibliche Jugend B (52 Starterinnen): 5. Marike (2. Radzeit), 21. Anna, 33. Amelie (4. Laufzeit)
  • Männliche Jugend B (58 Starter): 6. Tizian (1. Schwimmzeit), 12. Gianluca (6. Schwimm-, 7. Radzeit)
  • Weibliche Jugend A (45 Starterinnen): 6. Hannah (5. Lauf- und 7. Radzeit), 18. Therese, 34. Luca
  • Männliche Jugend A (67 Starter): 42. Jakob
  • Weibliche Junioren (20 Starterinnen): 8. Jara (6. Radzeit)
  • Männliche Junioren (38 Starter): 20. Mattia (10. Radzeit), Nick konnte erkältungsbedingt leider nicht starten.

Bei der abendlichen Siegerehrung standen dann 3 SSF Athleten in der Mannschaftswertung auf dem Treppchen: Marike erreichte mit Maite Küstner (2.) und Felipa Hermann (8.) Mannschafts-Gold und Tizian und Gianluca mit Aaron Thimm (13.) Mannschafts-Silber.

Beim Team-Relay am Sonntagmorgen ging Hannah im Team NRW an den Start und erreichte mit Mala Schulz, Paul Völker und Robin Willemsen den 2. Platz.

(Bericht von Kirsten Schneehagen)

Zurück