SSF-Jugendathlethen sind stark in der Bonner Rheinaue

von Christophe Macht (Triathlon)

Starker Auftritt beim 2. Zero-Hunger-Run

Schauspielerin Liz Baffo, Bürgermeister Ashok-Alexander Sridharan und Michael Hofmann (Welthungerhilfe), die gemeinsam die Siegerehrung durchführten, waren von den SSF-Jugendtriathleten richtig begeistert (Foto: Christophe Macht)

Die Triathlonsaison 2017 ist vorbei - die Laufsaison noch lange nicht. Das Care Concept Nachwuchsteam der SSF Triathleten nimmt nun an Laufwettkämpfen teil.

Am Sonntag ging es bei bestem Laufwetter zum 2. Zero-Hunger-Run der Welthungerhilfe in die Bonner Rheinaue. Die 22 Jugendathleten sind mit weiteren 638 Läufern im 5 km Wettkampf gestartet und haben Superergebnisse erzielt.

Das Siegertreppchen der Damen war wie im vergangenen Jahr komplett durch Mädchen der SSF TriaJugend besetzt. Therese lief in einer Zeit von 18:54 min auf Platz 1, dicht gefolgt von Marike (19:14 min) und ihrer Schwester Amelie (19:25 min). Auf den Plätzen 5, 6 und 14 liefen Lena, Leonie und Nina ins Ziel. Auch unsere jüngeren Mädchen Emily D., Charlotte und Emma (U14 bw. U12) waren mit Zeiten unter 28 Minuten ganz vorne mit dabei.

Bei den Männern verpasste Jonathan nur um 8 Sekunden das Siegertreppchen und kam mit 18:17 min als 4. ins Ziel. Til (6.), Dan (8.), Kenan (9.) und Linus (10.) liefen unter 20 Minuten, die Lennart mit 20:06 knapp verpasste. Oscar folgte mit 20:55 Minuten. Die jüngeren Jungen Joshua, Luca , Pál, Nico, Bela und Emil liefen ebenfalls glänzende Zeiten unter 27. Minuten.

Bei der Mannschaftswertung war wiederum das gesamte Treppchen SSF-Tria-Blau. Durch die Anmeldung als Care Concept Nachwuchs Team und die guten Leistungen gingen die ersten drei Teamwertungen sowie die Plätze 5, 8 und 18 an die Jugend der SSF Bonn Triathlonabteilung.

(Kirsten Schneehagen)

Zurück