SSF Bonn Triathlon beim Sassenberger Triathlon

von Christoph Grosskopf (Triathlon)

SSF Bonn Triathlon beim Sassenberger Triathlon
Siegerehrungen Sassenberg (Fotos: Constanze Eick)

Am letzten Sonntag waren neben fünf Einzelstartern des SSF Bonn Triathlons auch wieder einige unserer Ligen gefragt. Die Masters reisten für den vorletzten Wettkampf der Saison an, die Senioren und Seniorinnen hatten ihr Finale an diesem Tag. Ein heißer, sonniger Tag mit 1.500m Schwimmen, windigen 46km Radfahren und 10,2 km Laufen mit Campingplatz-Einlage standen bei den meisten unserer Starter und Starterinnen auf dem Programm:

Zuerst gingen die Senioren und Seniorinnen Mannschaften gemeinsam an den Start. Für die Senioren starteten Sebastian Hoppe, Stephan van de Weyer, Torge Szczepanek und Enes Ergül. Beim Schwimmen führte Sebastian das Feld über die gesamten 1.500m an und sicherte sich am Ende den 5. Platz. Stephan und Torge platzierten sich im vorderen Feld auf Rang 18 und 25. Enes kam im mittleren Feld auf Platz 47 ins Ziel. Mit diesen guten Leistungen sicherte sich das Team den 3. Platz in der Tageswertung und konnte ebenso Platz 3 in der Gesamtwertung der NRW Meisterschaft belegen.

Bei den Seniorinnen gingen Silke Schneider, Carina Kontio und Ulla Hoenig an der Start. Ulla kam mit einem super Schwimmen als erste SSFlerin und dritte Frau aus dem Wasser. Für Silke und Carina lief es im Wasser nicht ganz so rund, konnten dafür aber auf dem Rad punkten. Unsere laufstarke Silke arbeitete sich dann noch auf den 3. Gesamtplatz vor. Carina und Ulla folgten auf Platz 11 und 13. Am Ende des Tages landete die Damenmannschaft auf Platz 4, feierte aber in der Abschlusstabelle den 3. Platz der NRW Meisterschaft.

Bei unseren vier Mastermannschaften, die nach den Senioren und Seniorinnen auf die Strecke durften, sicherte sich die erste Mannschaft, besetzt mit Ralph Hettrich (9.), Winni Penno (10.) und Thomas Fuchs (14.) den 2. Gesamtplatz. Gegen die Jungs vom ASV Köln I war dieses mal keine Chance. Die zweite Mannschaft mit Helmut Klippert (20.), Ralf Knips (21.) und Michael Bünning (43.) landete auf Platz 8. Heute in „verkehrter“ Reihenfolge folgten die Grandmasters mit Jörg Buhs (28.), Bruno Hoenig (36.) und Sedik Kalafate (71.) auf Platz 15 und die dritte Mannschaft mit Peter Hillermann (44.), Stefan Reifenberg (47.) und Michael H. Wappelhorst (64.) auf Platz 17. In der Endtabelle steht der SSF Bonn I weiterhin auf dem ersten Rang und hat gute Chancen sich in Xanten die Meisterschaft 2018 zu sichern. Für die zweite Mannschaft wird es dort noch einmal spannend, sich vom aktuell dritten Gesamtplatz wieder zurück auf den zweiten Platz zu kämpfen.

Im offenen Feld starteten Constanze Eick und Tina Rietzschel auf der Olympischen Distanz und sicherten sich mit Ihren guten Leistungen Platz 6 und 10 bei den Frauen. Bei den Herren war André Altheide als Einzelstarter des SSF Bonn Triathlon vertreten. Sarah Lalla, auch SSFlerin, ging für Ihr Unternehmen Blueline Performance auf der Sprintdistanz (700m Schwimmen, 23km Radfahren, 5km Laufen) an den Start und belegte einen guten Platz im ersten Drittel. Lara Belke startete als Vorbereitung für Köln beim Münsterland Grandprix (1,7km schwimmen, 67km Radfahren, 15km Laufen) und landete mit ihrer gewohnt starken Leistung auf Platz 2!

Allen Startern einen großen Glückwunsch für all die guten Leistungen bei 30 Grad im Sonnenschein.

(Bericht von Constanze Eick)

Zurück