Vorsprung in der Tabelle um die NRW-Meisterschaft weiter ausgebaut

Sieg der ersten Masters-Mannschaft in Sassenberg

von Constanze Eick (Triathlon)

Helmut Klippert, Rob Rave, Thomas Fuchs // Foto: Silvia

Am vergangenen Sonntag strömten wieder 12 Athleten der Masters aus Bonn aus. Der dritte Wettkampf der NRW-Meisterschaft 2019 wurde am 04. August in Sassenberg ausgetragen und es ging bei der ersten Mannschaft um den Ausbau der Tabellenspitze. Nachdem die Frauen und Herren der Regionalliga bereits im Feldmarksee schwammen, gingen mittags auch die Masters an den Start. Der Tag sollte mit einem Sieg der ersten Mannschaft enden, aber fangen wir vorne an:

Als erste Bonner kamen Thomas und Helmut mit 2 Sekunden Abstand unter den schnellsten fünf Schwimmern aus dem Wasser und sicherten sich damit schon eine gute Position im Rennen. Rob folgte weniger Minuten später als vierter SSFler. Damit war die erste Mannschaft schnell auf der Radstrecke, wo alle ihre Stärke auf dem flachen 45km-Kurs ausspielen konnten. Die zweite Mannschaft besetzt mit Manfred, Berthold und Jörg zeigte sich nicht weniger stark, so dass nach 28 Minuten auch alle der zweiten Mannschaft auf der Radstrecke zu finden waren. Bemerkenswert ist Manfreds Leistung, der eine Woche nach seinem Finish beim Ironman in Hamburg in Sassenberg die zweitschnellste Radzeit aller Masters in den Asphalt brannte: fast konstante 40 km/h über die Gesamtdistanz! Nachdem die dritte Mannschaft beim vorherigen Masterwettkampf in Altena leider unbesetzt blieb, war diese in Sassenberg wieder mit voller Manpower im Einsatz: Patrick feierte nach Jahren seine Rückkehr in den Wettkampfsport und ließ dabei mehr als die Hälfte aller Masters hinter sich. Als erster seiner Mannschaft kam er aus dem Wasser und schwang sich auf seine zwei Laufräder. Stefan und Guido folgten mit solider Schwimmleistung, konnten auf dem Rad aber noch so einiges aufholen. Aber auch unsere Grandmasters, besetzt mit Kalle, Michael und Frank konnten nach dem Schwimmen auf dem Rad punkten.

Auf der Laufstrecke zeigte Rob die stärkste Laufleistung und lief als erster Bonner auf Platz 6 ins Ziel. Thomas und Helmut folgten mit starker Performance dicht beieinander auf Platz 10 und 12 – mit diesen Top-Leistungen war der erste Platz im Gesamtergebnis gesichert. Durchweg gute Laufzeiten hatte auch die zweite Mannschaft (Platz 9, 21 & 34) und konnte sich in Summe auf Platz 6 behaupten, wobei hier Manfreds starke Gesamtleistung einmal zu erwähnen ist, der nach oben erwähntem Ironman nun in Sassenberg scheinbar locker Gesamtplatz 9 belegte. Die dritte Mannschaft kam im guten Mittelfeld auf Platz 16 ins Ziel, gefolgt von den Grandmasters auf Rang 22.

Am 08. September steht in Ratingen der Saisonabschluss an. Die erste Mannschaft konnte sich mit nun 7 Punkten Vorsprung in der Tabellenführung halten. Ziel ist selbstverständlich die Titelverteidigung der NRW-Meisterschaft mit einem erneuten Saisonsieg 2019.

Zurück