Liga Finale in Xanten für die Masters und Verbandsliga

von Constanze Eick (Triathlon)

Saisonsieg 2018 Masterliga + Einzelstarterinnen
Siegerehrungen in Xanten (Foto: SSF Mitglied)

Liga Finale in Xanten für die Masters und Verbandsliga

Am Sonntag hieß es für die Masters Titelverteidigung der NRW-Meisterschaft in Xanten – der letzte Wettkampf der Liga-Saison stand auf dem Programm – ebenso für die Verbandsliga, unserer dritten Herrenmannschaft. Auf der Olympischen Distanz hieß es also für alle „alles geben“. Auch für drei Einzelstarterinnen…

Den Start machte die Verbandsliga mit Hillard Remmers, Leonhard Grabe, Sizzo Stroh und Daniel Domingo-Fernandez. Leo setzte sich im Schwimmen durch und stieg nicht nur als erster SSFler, sondern auch als erster der Liga aus dem Wasser. Hillard ließ hier nicht lange auf sich warten. Die beiden Jungs lieferten anschließend super starke Leistungen auf dem Rad ab und gingen mit nur ein paar Sekunden Abstand sowie mit genug Restenergie auf die Laufstrecke. Sizzo kam im Mittelfeld aus dem Wasser, zeigte eine solide Leistung auf dem Rad und eine umso stärkere Laufleistung, auf die er sich dieses Jahr auch generell mehr fokussiert hat. Daniel wurde im Laufe des Rennens immer stärker. Auf dem Rad holte er Zeit vom Schwimmen ein und auf der Laufstrecke konnten auch noch einige Plätze gut gemacht werden. Am Ende des Tages landet das Team des SSF Bonn III auf dem 13. Platz und zum Saisonende auf dem 9. Gesamtplatz von 18 Teams. In der ersten Saison der Verbandsliga erreichte das Team somit alle Ziele und sicherte sich mit dem Mittelfeldplatz den Ligaverbleib.

Die Masters starteten 5 Minuten später. Die Leistungen waren wie gewohnt spitzenmäßig – unsere „Jungs“ ließen damit die Masse der Konkurrenz hinter sich. In der ersten Mannschaft starteten Nelson Penedo (3.), Thomas Fuchs (12.) und Jörg Buhs (30.), die sich den vierten Platz in der Tageswertung sicherten. Die zweite Mannschaft wurde mit Winni Penno (7.), Ralph Hettrich (9.) und Rob Rave (18.) besetzt und landete auf dem geteilten ersten Platz. Unsere dritte Mannschaft mit Micha Bünning (28.), Stefan Reifenberg (40.) und Ralph Mauel (62.) platzierte sich im Mittelfeld, vier Plätze dahinter unsere Grandmasters mit Bruno Hoenig (32.), Uwe Gersch (59.) und Marco von der Thüsen (68.).
Im Schwimmen konnte sich Thomas durchsetzen und kam mit weitem Vorsprung als erster SSFler aus dem Wasser. Mit dieser Stärke konnte er den Wettkampf auch bis ins Ziel bringen. Als nächstes stiegen Rob, Jörg und Bruno gemeinsam aus den Fluten der Xantener Südsee und lieferten alle ebenfalls super Rennen ab. Nelson räumte nach solidem Schwimmen das Feld mit phantastischer Rad- und Laufleistung von hinten bis auf Platz 3 auf. Angespornt vom knappen Gesamtstand vor dem Rennen, wuchsen Winni, Rob und Ralph über sich hinaus, punkteten ebenfalls vor allem auf dem Rad und dem abschließenden Laufen und konnten sogar eine Zeitstrafe kompensieren. Micha, Stefan und Ralph konnten Ihre jeweiligen Stärken ausspielen und die gewohnt guten Leistungen abrufen. Unsere Grandmasters, zeitlich angeführt durch unseren frisch gekürten Deutschen Meister Bruno, rundeten all die Top-Ergebnisse ab. Am Ende der Saison ging der Plan mit dem gekonnten Einsatz der Athleten und ihren Leistungen in den entsprechenden Mannschaften vom Captain Peter Hillermann auf: Die Mannschaft des SSF Bonn I holt sich die NRW Meisterschaft, der SSF Bonn II wird Vize-NRW-Meister. Herzlichen Glückwunsch, Ihr Doppelsieger aus Bonn!!!

Im offenen Feld auf der Olympischen Distanz starteten Constanze Eick und Tina Rietzschel. Der diesjährige Saisonabschluss endete für beide auf dem Podium. Conny holte sich den 2. Platz mit der schnellsten Radzeit im Feld, direkt gefolgt von Tina auf dem 3. Platz, die sich die schnellste Laufzeit sicherte. Ulla Hoenig ging auf der Sprintdistanz auf die Strecke und wurde mit Ihren guten Leistungen 6. in Ihrer Altersklasse. Glückwünsch, Mädels!

 

Zurück