SSF Damen unglücklich auf Platz 5

2. Bundeliga Nord in Eutin

von Carsten Herboth (Triathlon)

Lena Kämmerer, Johanna Wachendorff, Jara Brandenberg und Judith Richter (v.l.n.r.) nach getaner Arbeit. (Foto: K. Reifenberg)
Lena Kämmerer, Johanna Wachendorff, Jara Brandenberg und Judith Richter (v.l.n.r.) nach getaner Arbeit. (Foto: K. Reifenberg)

Vergangenes Wochenende machte sich unser Damenteam auf den Weg ins 6h entfernte Eutin im Norden des Landes. Aufgrund der langen Fahrtzeit wurde eine Nacht in einem Ferienhaus direkt an der Ostsee geschlafen, damit die Athletinnen Johanna Wachendorff, Lena Kämmerer, Judith Richter und Jara Brandenberg am nächsten morgen ausgeruht an den Start gehen konnten.

Gegen 10:10 fiel dann der Startschuss für die Damen im kleinen Eutiner See. Mit einem starken Schwimmen erkämpfte Jara sich den Titel "first out of water" in der 2. Bundesliga und sicherte sich einen Platz in der ersten Radgruppe. Judith kam nur knapp hinter der Spitze aus dem Wasser, fiel jedoch durch einige Probleme auf dem Rad in die dritte Radgruppe zu Lena und Johanna zurück. Beide mussten der Prügelei im Wasser einige Sekunden zollen, versuchten diese aber beim Radfahren wieder aufzuholen. Leider wollte die Gruppe nicht so wie unsere beiden starken Radfahrerinnen, wodurch die meiste Arbeit an ihnen hängen blieb und sie schon mit ziemlich schweren Beinen auf die anschließend sogar 6,6km lange Laufstrecke gingen.

Trotzdem zeigten beide noch starke Laufleistungen und erkämpften sich die Plätze 14 (Lena) und 22 (Johanna). Lenas Leistung ist hier besonders hervorzuheben, da sie bereits Freitag bei den Europameisterschaften in Kitzbühel im Paratriathlon als Guide für eine blinde Athletin gestartet ist und entsprechend ermüdet vom Wettkampf und auch von der langen Fahrtzeit ins Rennen ging. Jara führte zwar das Feld aus Wechselzone 2 heraus, konnte dann aber dem Tempo der führenden Kölnerin nicht stand halten und fiel am Ende auf Platz 7 zurück. Judith belegte Platz 27. Insgesamt lag das Team um Jara, Lena, Johanna und Judith dann mit ihren Platzziffern gleich auf mit Bayer Uerdingen und Bagdteheide, auf Platz 3, allerdings entschied man die Gesamtzeit zu werten, weshalb es für die Bonner nur Platz 5 wurde.


Besonderen Dank an dieser Stelle noch den mitgereisten Betreuerinnen Katrin und Claudia Reifenberg, durch die auch die Zeit um den Wettkampf herum bestens in unserem schönen Ferienhaus und an der Ostsee genutzt wurde. Felix Reifenberg

Zurück