Dritte Herrenmannschaft mit Licht und Schatten in Kalkar-Wissel

von Constanze Eick (Triathlon)

Richard Schubert, Fabian Rausch, Nikolaj Heck, Jan Lütkefent // Foto: Schubert

Die dritte Mannschaft der Herren trat am 07. Juli 2019 zum zweiten Wettkampf der Verbandsliga Süd in Kalkar-Wissel an. In der Besetzung Nikolaj Heck, Jan Lütkefent, Fabian Rausch und Richard Schubert ging es für die Herren an den Start. Bei recht kühlen Außentemperaturen wurde ohne Neo geschwommen. Wie auch bei den Damen in Saerbeck war das Wasser wärmer als die Luft.

Niko kam standesgemäß als zweiter des gesamten Feldes und als erster Bonner aus dem Wasser. Fabian durchquerte die erste Wechselzone im Mittelfeld, während Jan und Richard ein eher mäßiges Schwimmen erwischten. Niko hielt sich auf dem Rad und beim Laufen weiter vorne und konnte das Rennen auf dem starken vierten Platz beenden. Fabian und Jan konnten durch eine beherzte Radperformance einige Plätze gut machen. Daran knüpften sie auch ihre Laufleistungen an und kämpften sich im Feld immer weiter nach vorne. Leider bog Fabian, der durch einen falschen Hinweis irritiert wurde, nach 5 von 6 Laufrunden zum Ziel ab. Dort genoss er schon ein alkoholfreies Bier, bevor der Fehler bemerkt wurde und er die letzte Runde mit genug Adrenalin in Windeseile nachholte. Leider verlor Fabian dadurch eine mögliche sub40 Laufzeit und eine Top10 Platzierung – shit happens. Richard erwischte einen gebrauchten Tag. Auch nach dem Schwimmen wollte der Motor nicht anspringen. Mit zusammengebissenen Zähnen konnte er die rote Laterne auf der Laufstrecke noch einmal weiterreichen. Am Tagesende kam das Team auf dem 14. Platz von 18 Mannschaften. Das nächste und dritte Rennen findet am 25. August in Krefeld statt.

Bericht: Richard Schubert

Zurück