Die Teilnahme am Ligabetrieb auf Landes- und Bundesebene ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil der Triathlon Abteilung der SSF Bonn. Mitte der 1990er Jahre stellten die SSF Bonn erstmals Ligamannschaften. Damals war das Windschattenfahren, anders als heute, noch in allen Ligen verboten. Sowohl die Damen als auch die Herren konnten sich Jahr für Jahr verbessern und wurden mit einer Reihe von Aufstiegen für ihre Mühen belohnt. So konnten die Damen 2004 erstmals in der 1. Triathlon Bundesliga starten. Die Herren standen bereits 2002 kurz vor dem Aufstieg in die 1. Liga, doch am Ende fehlte ihnen ein Punkt.

Nach der großen Umstrukturierung der Triathlon Bundesliga im Jahr 2006, bei der unter anderem das Windschattenfahren eingeführt wurde, schafften die Damen der SSF Bonn Triathlon im Jahr 2012 den Wiederaufstieg in die 1. Triathlon Bundesliga. Ohne personelle Zukäufe und finanzielle Kraftakte gelang es der Mannschaft in den letzten Jahren mit Plätzen im Mittelfeld der Liga ihre Zugehörigkeit in der höchsten Triathlon-Liga Deutschlands zu bestätigen. Die SSF Bonn Triathlon vertreten die Idee von einem Leistungssport mit eigenen Athleten. D.h. Athletinnen, die aus der eigenen Jugendabteilung stammen, starten gemeinsam mit Studentinnen und Vollberufstätigen. Gemeinsame Trainingseinheiten in Bonn sind ebenso Teil der Philosophie wie gemeinsame Trainingslager und außersportliche Aktivitäten.
Die zweite Mannschaft startet seit dem Jahr 2014 in der 2.  Triathlon Bundesliga Nord. In der zweiten Liga kommen hauptsächlich unsere jüngeren Athletinnen zum Zug, da sie hier erste Erfahrungen in dieser Liga sammeln können. Die zweite Mannschaft ist ein wichtiger Bestandteil der Strategie von Cheftrainer Christoph Grosskopf und weit mehr als eine Ersatzbank.