FAQ

  • Was ist Triathlon? - Ausdauersport: Schwimmen, Radfahren, Laufen
  • Wie häufig ist Training? - Das ist abhängig von den Trainigsgruppe - weitere Infos unter Trikids 1, Trikids 2, Jugend
  • Braucht mein Kind ein Rennrad? - Trikds 1 fahren i.d.R. mit dem ganz normalen Straßenrad. Ab Trikids 2 kann über ein Rennrad nachgedacht werden - viele Wettkämpfe können aber mit dem Straßenrad oder dem Mountainbike absolviert werden  Die SSF haben einige Jugendrennräder, die jeweils für eine Saison an die Athlethen verliehen werden (kostet 100 €)
  • Was benötige ich für den Wettkampf? - Packliste Triathlon:

    • Schwimmen:
      • Einteiler / Badeanzug / Badehose
      • Ggf. Neoprenanzug, Plastiktüten zum Anziehen, Vaseline
      • Schwimmbrille
      • Eigene Badekappe (manchmal muss man aber auch die vom Veranstalter tragen)
      Radfahren:
      • Fahrrad (Rennrad o. anderes) – ordentlich gewartet und aufgepumpt bevor ihr zu Hause losfahrt! Hier dürfen die Väter gern helfen: Kette säubern + fetten, Gangschaltung funktionstüchtig, Kettenablauflänge korrekt, Reifen ohne Schäden und gut aufgepumpt (6 bar beim Rennrad)
      • Fahrradhelm ohne Schäden! – gut passend (vordere Kante sitzt kurz über den Augenbrauen)
      • Radbrille (freiwillig)
      • Radschuhe – falls Ihr mit Klickpedalen fahrt
      • T-Shirt + ggf. Hose, falls Ihr nicht im Einteiler startet. Oberkörper muss beim Radfahren und Laufen bedeckt sein
      • Startnummernband – für das Befestigen der Startnummer + einige Sicherheitsnadeln
      • Chipband – entweder mit eigenem Champignonchip für die Zeitmessung oder für Leihchips, wird i.d.R. um den Knöchel getragen
      Laufen:
      • Laufschuhe am besten mit Schnellverschlüssen
      • ggf. Socken
      • Ggf. Sonnenbrille
      • Ggf. Sonnenkappe
      In der Wechselzone:
      • Trinkflasche
      • Ggf. Kleines und möglichst buntes Handtuch für die Füße (bunt, damit man seinen Wechselplatz schnell wiederfindet)
      • Ggf. Babypuder für die Rad- bzw. Laufschuhe (saugt Flüssigkeit auf und man kann auch ohne Socken schnell hineinschlüpfen
      Nach dem Wettkampf:
      • Duschsachen (Duschgel, Shampoo, Handtuch)
      • Trockene Sachen und trockene Schuhe
      • Mütze – auch im Sommer (nasse Haare führen sonst zu Erkältungen)
      • Etwas zu Essen und Trinken oder etwas Kleingeld. Meistens gibt es Verpflegungsbuden bei den Wettkämpfen
  • Wie läuft ein Wettkampf ab?

    Am Vortag:

    • Alle Sachen – siehe Packliste – einpacken, ggf. von den Eltern checken lassen
    • Rad checken
    • Auf der Homepage des Veranstalters oder wenn die Eltern die Wettkampfstrecken ausgedruckt haben, ansehen und einprägen:
      • Schwimmstrecke: Anzahl der Bahnen, die geschwommen werden sollen, oder vorgeschriebenen Kurs im Freiwasser merken
      • Radstrecke: wie viele Runden? Flache oder hügelige Strecke
      • Laufstrecke: Wechselpunktstrecke oder Rundkurs?, wie viele Runden?

     Am Wettkampftag:

    • Mindestens 1-1,5 h vorher am Wettkampfort ankommen
    • Startunterlagen holen:
      • Startnummer am Startnummernband befestigen,
      • ggf. gibt es eine Startnummer auf den Oberarm,
      • Leihchip/eigenen Chip am Chipband befestigen, Chipband direkt am Knöchel befestigen
    • Kettenablauflänge wird i.d.R. vor Eintritt in die Wechselzone geprüft. Achtung: Kettenablauflänge wird im größten Gang geprüft – danach in einen kleinen Gang runterschalten!
    • Wechselzone einrichten: das müsst Ihr alleine machen, die Eltern dürfen nicht helfen. Ggf. fragt ältere Athleten, ob sie helfen oder kurz prüfen, ob alles richtig ist.
      • Rad an zugewiesener oder gewünschter Stelle in den vorgesehen Halter einstellen oder einhängen
      • Helm offen auf den Lenker oder den Boden legen
      • Startnummernband bereit legen
      • ggf- Trinkflasche / Energieriegel hinlegen
      • Radschuhe / Laufschuhe ordentlich hinstellen, weit öffnen, ggf. pudern
      • Wenn erlaubt, das bunte Handtuch als Kennzeichen vor das Fahrrad hinlegen
      • Wechselplatz einprägen! Ggf. gibt es Bäume, Schilder o. sonstige Hinweise, mit denen der Wechselplatz schnell gefunden wird. Eltern können sich – außerhalb der Wechselzone – auf Höhe des Wechselplatzes positionieren und die Kinder so zum Platz leiten
      • Am Wechselplatz sind nur die Sachen, die Ihr für den Wettkampf benötigt. Der Rucksack hat nichts in der Wechselzone zu suchen. Der wird außerhalb „geparkt“
    • Die Wettkampfbesprechung ist eine Pflichtveranstaltung. Hier erläutert der Veranstalter nochmals kurz den Wettkampf. Fragen können gestellt werden.
    • Schwimmen:
      • in Schwimmkleidung mit Schwimmbrille zum Start gehen.
      • Meist erfolgt ein Wasserstart (eine Hand am Beckenrand).
      • Die letzten beiden Bahnen werden i.d.R. durch ein in das Wasser gehaltenes Brett angezeigt.
    • Radfahren:
      •  in der Wechselzone das Starnummernband umbinden (Nummer nach hinten),
      • ggf. die Schuhe anziehen (entfällt bei Rennrad mit Klicks)
      • den Helm aufsetzen und schließen,
      • Erst dann wird das Fahrrad vom Halter genommen und bis zur Startlinie durch die Wechselzone geschoben.
      • An der Startlinie aufsteigen.
      • An der Ziellinie wieder absteigen,
      • Rad durch die Wechselzone bis zum Wechselplatz schieben,
      • in den Halter stellen,
      • erst dann den Helm abnehmen,
      • ggf. Schuhe wechseln
    • Laufen:
      • Startnummer nach vorn drehen und loslaufen.
      • Achtung, manchmal ist der Ausgang zur Laufstrecke ein anderer als zur Radstrecke. Vorher prüfen
      • Schnell laufen und ins Ziel kommen.

    Nach dem Wettkampf zügig die nassen Sachen ausziehen.

    Wechselzone aufräumen – ggf. gibt es Zeiten, bis wann ein Platz geräumt sein muss.

    Was futtern, den anderen Athleten zugucken und auf die Siegerehrung warten J

    Viel Erfolg

    Euer Trainerteam der SSF Bonn Triathlon Jugend